QUESADILLAS

Quesadillas sind eine typisch mexikanische Speise – Fladenbrote mit verschiedensten Füllungen, die gebacken oder frittiert werden. Danach werden sie geviertelt und mit Guacamole, div. Salsakreationen oder Sauerrahm mit Gewürzen serviert. Dazu noch eine geviertelte Limette zum Beträufeln.

Wir haben unsere ersten Quesadillas in Innsbruck im Lokal einer lieben Bekannten aus Kuba gegessen und waren begeistert.

Da ich heute aber keine Fladenbrote – Tortillas – zubereiten wollte, habe ich Mittag vom Palatschinken-Teig etwas Teig in einer separaten Schüssel mit einigen Gewürzen gemischt, ein wenig Salz  und eine kleine Prise Backpulver dazugegeben und Palatschinken (Pfannkuchen) gebacken. Für den Palatschinkenteig verwende ich keine Milch, anstatt dieser nehme ich Mineralwasser.

Abends habe ich eine Füllung aus Creme Fraiche, Lauchringen, einer kleingewürfelten Tomate, etwas Chili, Salz, ein wenig kleingeschnittener roter Paprika und geriebenen Käse gemischt und auf eine Palatschinke aufgestrichen. Mit der zweiten Palatschinke abgedeckt und in einer Gusspfanne auf beiden Seiten einige Minuten knusprig gebraten bis auch der Käse in der Füllung geschmolzen war.

Dazu genossen wir eine fermentierte Tomaten/Paprika-Salsa und fermentierten Rettich.

Buen provecho!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.