Pizza Vegan

Für den Teig nehme ich 250 g Weizenmehl/Dinkelmehl , 5 g Salz, 7 g Germ, 5 g Olivenöl und ca. 140 g Wasser.  Da ich mein Mehl selber mahle und aussiebe, kann ich hier keinen Mehltyp angeben.

Ich vermenge alle Zutaten und knete einen glatten Teig. Den lasse ich dann 1 Stunde in einer verschließbaren, lebensmittelechten Box rasten. Nach 30 Minuten sollte man den Teig dehnen und falten. Dafür fasse ich mit nassen Händen unter den Teig, ziehe ihn hoch und lege ihn in der Mitte zusammen.

Danach teile ich den Teig in zwei Portionen, schleife ihn rund und lasse ihn nochmal für ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen.

Teig ausziehen, nicht auswalken!!! und belegen, bei 250 °  backen.

Belegt habe ich hier mit Mangold, roten Rübenscheiben, Lauch, Knoblauch, Okara und Sojacreme. Okara ist der Pressrückstand von selbsthergestellter Sojamilch.

 

PizzaVegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.