Pizzabacken auf der Schamottplatte

 Unser heutiges Mittagessen: Pizza mit Gemüse, Thunfisch und jungem Salat

Meine Pizzen backe ich auf dem Schamottstein – mein Stein hat eine Stärke von 3 cm, ist passend für meinen Rost (30 x 40 cm) zugeschnitten und wiegt 6,5 kg.

Ich möchte euch mein Pizza-Grund-Rezept für eine schnelle Pizza aus Hefeteig ohne Übernachtgare  (= 24 Stunden bei Raumtemperatur) vorstellen.   

 

500 g Weizenmehl, 15 g frische Hefe, 10 g Olivenöl, 10 g Salz, eventuell 1/2 TL Zucker und cirkca 280 g Wasser.

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde zugedeckt rasten lassen.

Den Teig nicht mit einem Tuch abdecken, er würde zu sehr austrocknen. Ich verwende dazu entweder Abdeckhauben aus Plastik (sehen so aus wie Badehauben aus den Hotels) oder eine Frischhaltefolie – ein aufgeschnittener TK-Sack wäre auch eine Möglichkeit.

Nach einer halben Stunde dehne und falte ich den Teig. Dazu greife ich mit nassen Händen unter den Teig, hebe ihn an und falte ihn zur Mitte. Danach den Teig portionieren und rund schleifen (mit der hohlen Hand wird der Teigling in kreisenden Bewegungen glatt und rund geschliffen, die Fingerspitzen und der Handballen berühren dabei die Arbeitsplatte)

Die runden Teiglinge mit einem feuchten Tuch abdecken und noch mal 30 Min. rasten lassen.  Teig auf gewünschte Pizzagröße auseinanderziehen NICHT auswalken und nach Wunsch belegen.

Backzeit 8 – 10 Minuten auf dem mit 250 ° vorgeheizten Schamott/Pizzastein.

Wer keinen Schamottstein besitzt sollte auf jeden Fall das Backblech im Ofen mit vorheizen und die Pizza mit Backpapier auf dem heißen Blech backen.  Hier wird die Backdauer einige Minuten länger sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.